UNTERNEHMENSBERATUNG 
 RALPH GADOW 
 


NEWSLETTER



AKTUELLES

Umsatzsteuer:

Die Bundesregierung hat den Regelsteuersatz von 19% auf 16% und den ermäßigten Steuersatz von 7% auf 5% zum 01.07.2020 gesenkt wird. Die Senkung erfolgt erst einmal bis zum 31.12.2020.


In der Gastronomie, Metzgereien, Bäckereien usw. soll die Senkung für den ermäßigten Steuersatz bis zum 30.06.2021 gelten. Der Steuersatz gilt allerdings nur für die Abgabe von Speisen. Der Regelsteuersatz von 16% (ab 01.07.2020) gilt für alle Getränke. Hierbei ist eine Besonderheit zu beachten, dass bei dem Angebot von Buffet die Unterscheidung von Speisen und Getränke in irgendeiner weise gewährleistet werden muss. Eine Möglichkeit eines pauschalen Schätzwertes, was auf Speisen oder Getränke entfällt ist gegeben, wobei hierzu geeignete Aufzeichnungen zu führen sind.


Die Warenwirtschafts- und Kassensysteme müssen entsprechend angepasst werden.



Existenzgründer:

Wer seinen Betrieb eröffnet oder eine freiberufliche Tätigkeit aufgenommen hat, muss künftig innerhalb eines Monats von sich aus den sog. Fragebogen zur steuerlichen Erfassung mit Angaben zu den persönlichen Verhältnissen, zum Unternehmen und zu den zu erwartenden Einkünften bzw. Umsätzen an das Finanzamt übermitteln über das Online-Portal "Mein Elster" (www.elster.de) elektronisch übermittelt werden. Die bisherige individuelle Aufforderung durch die Finanzämter, die entsprechenden Angaben zu erklären, entfällt.